wordpress-themes.org

Meine Stimme für Armin Schenk

Nach reiflicher innerparteilicher Diskussion und dem vergleichen der Ziele und Vorstellungen der Kandidaten mit dem unseres Kandidaten Jan Kiese, sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass das Programm von Armin Schenk unseren Vorstellungen am nächsten kommt.  Sowohl Jan Kiese als auch Armin Schenk möchten, dass sich unsere Stadt zu einer Stadt des Miteinanders entwickelt, wo die Generationen gemeinsam zusammen wohnen. Dies kann nur durch einen verstärkten Dialog mit den gesamten Wohnungs- und Immobilienwirtschaft gehen.

Ein großes Anliegen in unserem Wahlkampf und eine weitere Gemeinsamkeit ist die Digitalisierung unsere Stadt, um das digitale Zeitalter für alle Anwohner der Stadt greifbar zu machen. Sei es durch Hot-Spots im Stadtgebiet oder durch ein digitales Rathaus.

Der Erhalt und der Ausbau des ÖPNV ist ein weiterer wichtiger Schlüssel für eine attraktive Stadt. Nur dadurch wird die Mobilität aller Bürger in allen Lebensphasen sichergestellt sowie kurze Wege in die Verwaltung.

Dies und weitere Gründe haben uns bewogen unsere Wählerinnen und Wähler zu empfehlen, Herrn Armin Schenk in der Stichwahl ihr Vertrauen auszusprechen und zu wählen.

Julia Lerche                     Jan Kiese                                              Horst Tischer

OV-Vorsitzende              Oberbürgermeisterkandidat            SPD-Stadtrat

Vereins- und Familienfest 2016

Heute möchte ich etwas zu meinem Wochenende beim Vereins- und Familienfest schreiben:

Vereins- und Familienfest 03.06.2016

Gestartet sind mein Team und ich am Freitag, mit dem Punkrock-Konzert am Rathaus in Wolfen. Hier haben wir mit dem Konzert von „Plattensprung“ und den „toten Ärzten“, bei guter Laune und guter Musik, ein tolles wenn auch anstrengendes Wochenende eingeleitet.

Vereins- und Familienfest 04.06.2016

Unsere erste Station am Samstag, war das Vereins- und Familienfest am Rathaus in Wolfen. Hier haben wir die ersten Vereine besucht und tolle Menschen kennen gelernt.

Beim „Schützenverein Diana e.V.“ konnte man auf der Suche nach dem Schützenkönig, seinen Hut in den Ring werfen. Ich habe versucht meine Treffsicherheit mit dem Luftgewehr unter Beweis zu stellen.

Anschließend, sind wir zum Tierheimfest in Bitterfeld aufgebrochen. Bei Kaffee und Kuchen haben wir uns über das umfangreiche Engagement des Tierheims Bitterfeld informieren. Auch für die kleinen gab es wieder eine Menge zu erleben. So konnten sie sich neben Hüpfburg und Pony-Reiten auch beim Gesichter anmalen ausleben. Natürlich war auch der Kontakt zu den Tieren und den, oft harten Schicksalen der Tiere, ein Highlight. Mit einer kleinen Spende und dem Kauf des Hundekalenders 2017 haben wir versucht spontan zu helfen.

Nach dem wir unsere Mägen mit einer Bratwurst gefüllt haben, hieß es dann auch schon auf zum nächsten Höhepunkt. Der Ortsteil Wachtendorf feierte an diesem Wochenende sein 80-jähriges Bestehen. Die Gelegenheit um bei Kaffee und Kuchen, tolle Gespräche zu führen und sich am gelungenen Programm zu erfreuen.

Nach einer kurzen Verweilpause ging es dann zurück zum Vereins- und Familienfest am Rathaus in Wolfen. Mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren haben wir über die Problematik der Mittel- und Ausrüstungsbeschaffung und -Verteilung gesprochen. Es war ein anregender Austausch mit einigen Lösungsansätzen. Dabei haben wir uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit während meiner möglichen Amtszeit als Oberbürgermeister geeinigt. davor werden wir jedoch den Tag der offenen Tür der Feuerwehr Wolfen besuchen.

Es gab natürlich noch viele weitere spannende Gespräch, so konnte man sich über die vielen Selbsthilfegruppen in Anhalt-Bitterfeld informieren. Als Resultat daraus, wurde ich zu einer Physiotherapie-Stunde für Osteoporose eingeladen. Ein Termin auf den ich mich schon sehr freue! Neben einigen Schnappsproben des „Grottendorfer Schnappsmuseums“ hatten wir dann auch noch viel Spaß beim Rießen-Kegeln. Natürlich haben wir auch noch viele andere Menschen kennen gelernt und wir werden jeden einzelnen, wenn gewünscht, besuchen.

Nach diesem anstrengenden Tag, haben wir uns dann für eine Pause an den Strand an der Goitzsche zurückgezogen.

Nach dieser tollen und erfrischenden Erholung ging es wieder zum Rathausplatz um in die Nacht zu tanzen!

Vereins- und Familienfest 05.06.2016

Am Sonntag haben wir unseren Tag dann mit dem Freibieranstich auf dem Rathausplatz in Wolfen begonnen.

Anschließend haben wir dann die Gelegenheit genutzt um uns beim „Greppiner Oldtimer-Treffen“ für die ausgestellten Klassiker der Automobilgeschichte zu begeistern! Dort gab es dann auch gleich zum Brunch ein Bratwürstchen auf die Faust.

So gestärkt, haben wir uns zusammen zum Family Day in das Sportstudio Schwaigers aufgemacht. Dort gab es für Groß und Klein viel zu erleben! Neben Pony-Reiten, Hüpfburg und Gesichtsbemalung konnte man sich z.Bsp. beim Eierlauf auch noch tolle Preise sichern oder einfach der schönen Musik von „Willi and the old Man“ lauschen.

Dies war ein toller Abschluss für ein tolles, wenn auch anstrengendes Wochenende.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und für die vielen tollen Gespräche!

Ein Frohes Osterfest

Zwei Wochen sind jetzt seit der Landtagswahl vergangen. Zwei Wochen in denen sich die Dinge überschlagen haben, in denen wir von einer Krisensitzung zu anderen gehetzt sind und in denen wir unzählige Gespräche geführt haben. Es steht nicht weniger als die Zukunft unseres Bundeslandes und meiner Partei auf dem Spiel. Weiterlesen

Das ist auch unsere Heimatstadt

SPD Bitterfeld-Wolfen äußert sich zum Ausgang der Landtagswahl und zum Oberbürgermeisterwahlkampf

„Das war ein Schock für alle Mitglieder und Gäste.“, so äußerte sich Julia Lerche, Vorsitzende der SPD Bitterfeld-Wolfen am Dienstag nach der Landtagswahl. Besonders das hohe Ergebnis der Kandidaten der AfD bereitet den Genossinnen und Genossen Sorge in Bitterfeld-Wolfen. Zum einen ist dies eine schlechte Außenwirkung für den Wirtschaftsstandort Bitterfeld-Wolfen und zum anderen zeigt es auch, dass es in der Region ein tief verwurzeltes Gefühl der ungerechten Behandlung gibt. Als Sozialdemokraten wollen wir weiterhin einer gesellschaftlichen Spaltung mit konkreter Politik entgegen wirken. Weiterlesen

Zwischen Asylpolitik und Cannabis

Gestern war ich zu Gast im Berufsschulzentrum „August von Parseval“ in Bitterfeld. Eingeladen hatte die Initiative „It’s Your Choice“. Vier junge Politiker trafen auf 150 Schülerinnen und Schüler, dazu ein Moderator der Jugendpresse. Die Themen reichten von Asylpolitik bis hin zur Legalisierung von Cannabis.

Weiterlesen

…Fußlahm

Am Wochenende habe ich die Kandidatin der SPD für die Landtagswahl in Wolfen unterstützt. Viele Flyer mussten den Weg in viele Briefkästen finden. Und weil ich heute meine Füße schonen musste, habe ich etwas gebastelt und folgendes Video zusammengestellt. Enjoy!

Weiterlesen

Kein Bock auf Nazis

Gestern traf sich das Bündnis Gemeinsam gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage Bitterfeld-Wolfen zu seiner ersten Vollversammlung im Jahr 2016. Ich war selbst dabei und musste mit ansehen und anhören, wie Menschen, die sich nach eigener Aussage nicht mit dem Bündnis identifizieren und auch selbst nicht darin mitarbeiten wollen, eine Teilnahme erzwingen wollten. Nur durch einen Polizeieinsatz konnten sie von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Der Ausschluss von einer öffentlichen Veranstaltung sollte immer das letzte Mittel bleiben, allerdings ist ab einem gewissen Grad der Verbissenheit keine konstruktive und zielführende Diskussion mehr möglich. Eine Zusammenfassung könnt ihr in der folgenden Pressemitteilung lesen:

Weiterlesen

Freiheit und Sicherheit

Dass Freiheit und Sicherheit nicht immer zusammen passen, erleben wir fast jeden Tag in aktuellen politischen Debatten. Wie sieht es aber damit im Internet aus? Diesem Thema widmeten sich heute Abend in der Wasserburg zu Gommern Lars Klingbeil, MdB und Mitglied im Ausschuss für Digitale Agenda und im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages sowie Prof. Dr. Martin Kütz (Hochschule Anhalt) und Michel Vorsprach, Netz 39 e.V. Moderiert wurde die Veranstaltung von Oliver Lindner, Landtagskandidat für den Bereich Aken, Gommern, Zerbst.

Weiterlesen

Auf das „Wie“ wird es ankommen

SPD Bitterfeld-Wolfen steht hinter Stadtentwicklungskonzept

Der SPD-Ortsverein Bitterfeld-Wolfen bekennt sich klar zum Stadtentwicklungskonzept und begrüßt die Zustimmung im Stadtrat. „Dies ist ein wichtiger und richtiger Schritt, um unsere Stadt fit für die Zukunft zu machen“, erklärte dazu Julia Lerche, Vorsitzende der SPD Bitterfeld-Wolfen.

Weiterlesen

Wirtschaft 4.0 – Die neue Dampfmaschine

„Die Digitalisierung der Wirtschaft ist zu vergleichen mit der Erfindung der Dampfmaschine. Sie wird nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Gesellschaft verändern.“ So sinngemäß ordnete Iris Gleicke den Wandel, der durch die Digitalisierung in der Wirtschaft stattfindet, ein. Iris Gleicke ist Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und war einer Einladung von Prof. Angela Kolb-Janssen in ihren Wahlkreis nach Wolfen gefolgt.

Weiterlesen